Zahlen und Fakten
Reto Zeller ist viel gesessen:
  • 7200 Stunden in der Primarschule, am Schluss 68 kg schwer
  • 9000 Stunden Gymnasium, 76 kg
  • 2400 Stunden Lehrerseminar Rickenbach, meistens im pädagogischen Sitzkreis, 77 kg
  • 8000 Stunden an der Universität Zürich, Studium Pädagogische Psychologie, 79 kg
  • 2 Stunden beim Länderspiel Schweiz – Ukrainie 2006, am Schluss 83 kg schwer
  • Anschliessend eine Woche Trauerfasten, wieder 79 kg
  • 986 Stunden in Backstageräumen und Künstlergarderoben, 83 kg
Sitzqualität:
  • Primarschule: ok, 4.5
  • Gymnasium gut, 5
  • Lehrerseminar genügend, 4.25
  • Universität Zürich na ja, nicht überzeugend, 3.5
  • Fussballstadion in Köln: 2 – der Sitz war schon vor dem Spiel biergenässt
  • Backstagegarderoben: 1 in Zürich Affoltern, da hats gar keine Stühle drin, 6 im Casino Winterthur, weil Liegesofa

Auszeichnungen und Programme:

  • 2003 Zentraleuropäischer Kleinkunstförderpreis (Winterthur)
  • 2004 Soloprogramm «Herbert Hägi gibt zu denken»
  • 2005 Sieger der ‚Sprungfeder’ (Kabarettfestival Olten)
  • 2006 Sieger des ‚Prix Humor 06’ (Leuk)
  • 2006 Geschichtenprogramm: Schwarz am Zug
  • 2007 Sieger der Krönung (Kleinkunstwettbewerb in Burgdorf)
  • 2008 Soloprogramm «Seitenscheitel»
  • 2009 Gewinner des Swiss Comedy Awards
  • 2010 Kein Wettbewerb, musste Fussball-WM gucken
  • 2011 Soloprogramm «Schonzeit», es war ausgezeichnet
  • 2012 Das Liedermacherfestival Liederlich wird aus der Taufe gehoben
  • 2013 Kein Wettbewerb, Pensionsvorbereitungskurs
  • 2014 Soloprogramm «undenufe» feiert Premiere

Zellers Bühnenpräsenz ist einmalig – Er verstehst es, die Leute bis zur letzten Minute in  heiteren Bann zu ziehen. Bei ihm wird man nicht einfach „frontal berieselt“, sondern man ist in Zellers Programm sozusagen wie menschliches Freiwild ständig auf der Hut,  nicht irgendwo im Unterholz erwischt zu werden. Was ihm perfekt gelingt, ist das Wechselspiel zwischen Geschichten und Liedern. Sein Programm ist wohl die einzige Lebensschule, bei der man gerne sitzen bleiben möchte…

Ernst Bannwart

Veranstalter aus Birmenstorf

Kabarettistischer Liedermacher oder liederlicher Kabarettist? Ich meine: Kabarettist! Und zwar ein sehr intelligenter, und witziger. Einer, der sein Programm auf scharf beobachtetem Alltag aufbaut, uns auf äusserst erheiternde Art den Spiegel vorhält. Einer, der sein Publikum auch musikalisch gekonnt mit teilweise sehr skurrilen Liedern zu unterhalten weiss. Einer, dem das Publikum hellwach an den Lippen hängt, denn Zeller hat nicht bloss etwas, er hat VIEL zu erzählen! Zeller: einer, dem unser Publikum stehend mit langem und heftigem Applaus für einen amüsant-anregenden Abend dankte! Ich schliesse mich diesem Dank gerne an und vorfreue mich auf Zellers nächsten Besuch!

Peter Leu

Veranstalter aus Biglen